AGBs

Datei downloaden

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lieferung

Bestellungen werden überall in österreich frachtfrei geliefert. Lieferungen ins Ausland erfolgen cif oder fob. Teillieferungen sind möglich. Beanstandungen aufgrund von Transportschäden hat der Auftraggeber sofort nach Empfang der Ware beim Transportunternehmen und CHEERIO ENERGY schriftlich vorzubringen. Aufbewahrungs-maßnahmen, die aus Gründen notwendig waren, die beim Auftraggeber liegen, gehen zu Lasten des Auftraggebers.


Liefertermine

Grundsätzlich ist CHEERIO ENERGY bestrebt, Lieferungen innerhalb von 10 Tagen durchzuführen. Wird der vereinbarte Liefertermin um mehr als 30 Tage überschritten, ist der Auftraggeber berechtigt, nach Setzung einer mindestens 30tägigen Nachfrist mittels eingeschriebenen Briefes vom Vertrag zurückzutreten.


Preise

Die genannten Preise gelten für die angegebene Flaschenanzahl inklusive Verpackung und verstehen sich inklusive 20% Umsatzsteuer.


Verpackung und Mindestbestellungen

Die Lieferung erfolgt in 4er/6er/8er-Trays. Die Lieferung von einzelnen Flaschen ist nicht möglich.


Zahlung

Die Rechnungslegung erfolgt im Zuge der Lieferung. Die Rechnung ist innerhalb von 30 Tagen nach Lieferung ohne jeglichen Abzug zu bezahlen bzw. innerhalb von 10 Tagen abzüglich 3% Skonto. Für Teilrechnungen gelten die für den Gesamtauftrag festgelegten Zahlungsbedingungenen analog. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen im Ausmaß von 8,58% p.a. verrechnet. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferung, Gewährleistungsansprüchen oder Bemängelung zurückzuhalten.


Eigentumsrecht

Die gelieferte Ware bleibt bis zur restlosen Bezahlung (einschließlich Kosten und Zinsen) uneingeschränktes Eigentum von CHEERIO ENERGY.


Gewährleistung und Haftung

Mängel sind innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich an CHEERIO ENERGY mitzuteilen. CHEERIO ENERGY übernimmt keine Haftung bzw. Schadensvergütung für Schäden, die durch Lieferzeitüberschreitung entstehen, ausgenommen in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung für Folgeschäden ist in jedem Falle ausgeschlossen.


Schlussbestimmungen

Soweit nichts anderes vereinbart, gelten die zwischen Kaufleuten zur Anwendung kommenden gesetzlichen Bestimmungen. Für alle sich aus den Geschäften ergebenden Rechte und Pflichten gilt als Erfüllungsort und Gerichtsstand die Niederlassung des Verkäufers.